Whiskey des Monats Dezember 2019

Bruichladdich The Laddie Ten 46 %

Bruichladdich, oder „B-Laddie“ – wie Fans ihren Single Malt von der Isle of Islay, der rund 40 Kilometer langen und 30 Kilometer breiten, fruchtbarsten Insel der Inneren Hebriden an der stürmischen Nordwestküste Schottlands liebevoll nennen, wurde als damals hochmodern konstruierte Brennerei im Jahre 1881 von Robert, William und John Gourlay Harvey an der Westküste von Loch Indaal gegründet. Bruichladdich bedeutet aus dem schottisch-gälischen übersetzt so viel wie „Flache Hangküste“ und nimmt damit Bezug auf die lokale Geographie der Insel. Trotz ihrer bewegten Firmengeschichte – im Jahre 2000 kaufte Murray McDavid die Brennerei für £ 7.5 Mio. – setzt Bruichladdich nachwievor bei der Herstellung seiner Single Malts konsequent auf traditionell altbewährte Destillationstechniken, und so befindet sich auf Islay noch heute ein Großteil des uralten Originalinventars im täglichen Gebrauch. Geschmacklich zeigt sich Bruichladdich sehr facettenreich. So variiert sein Charakter von kräftig und trocken mit einer rauchigen Note, bis leicht süßlich und herrlich frisch.

TASTING: 

Aroma:                      Fruchtig leicht, etwas Minze, Salznote

Geschmack:            Süß und malzig mit einem Hauch von Zitrusfrüchten

Abgang:                    Atemberaubend und unwahrscheinlich angenehm

Aktionsbier von Fürstenberg „Winterbier“

FÜRSTENBERG „WINTERBIER“

Rechtzeitig zum Beginn der kalten Jahreszeit bringt Fürstenberg wieder ihr Winterbier.

Dabei kommt besonders fein geröstetes Malz zum Einsatz, in Verbindung mit einer milden Hopfung

entsteht so sein typisch vollmundiger und Malzaromatischer Geschmack.

Alkoholgehalt: 5,3%

Stammwürze: 12,2%

Nur noch, so lange der Vorrat reicht!

 

Halloween

Beginne Deine Halloweennacht mit einem schaurig, leckerem Essen in Deinem Irish Pub.

Wenn die dunklen Geister des Hungers besänftigt sind, kann Deine Nacht der Nächte

beginnen.

Halloweenkarte

 Kürbiscremesuppe mit Sahnehaube

 EUR 4,80

 Nüsslesalat mit Sonnenblumenkernen, Hirtenkäse und Kartoffeldressing 

klein EUR 9,90/groß EUR 11,30

 ***

Drei Schweinefilets mit Kürbisgemüse und Kartoffelgratin an Orangen-Balsamico-Sauce EUR 18,80

 Rinderrücken mit Macaire Kartoffeln, dazu Rosenkohl an Burgunder-Senf-Sauce

EUR 24,80

 Lamm Ossobuco mit roten Nudeln und Gemüseragout EUR 26,80

 ***

Halloween Brownie an Himbeersauce und Vanilleeis EUR 6,20

Euer Irish Pub Team

Die Tuttlinger Kneipentour 2019

Die Tuttlinger Kneipentour

Es ist wieder soweit:

Der Countdown läuft: Nicht mehr lange, dann verwandelt sich die Donaustadt wieder in eine krachende Festmeile mit viel Livemusik in und um die neue Fußgängerzone. Die Tuttlinger Kneipentour geht am Samstag, 12. Oktober, in die 20 Runde. Insgesamt stehen acht Bands und fünf DJ’s in den Kneipen und Cafés der Stadt auf der Bühne.

 

Auf dem Plan: ein bunter Mix aus verschiedenen Musikrichtungen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die beliebtesten Partyhits und viel gute Laune gibt es mit Black Betty im W6, im Cafe Schlüssel lassen The Recalls mit ihrem Garage Rock die 60-Jahre noch einmal aufleben und das strum&bass-trio sorgt mit Rock- und Popklassikern im LaVie für ordentlich Stimmung.

In der Pils-Bar Notlösung gibt es harte Heavy Rock Töne mit der Band Neverhalfsix. Im Irish Pub sorgen Superclusive mit Rock’n Pop’n Jazz’n Blues für viel gute Laune. Rockig geht’s auch in der Cafe Bar Plaza zu: Pig-Ass & The Hoodlums spielen Rockabilly für die Gäste. In der Geheimratsecke schwingt Janik Setz ruhige und poppige Töne an und in der Dragon Bar treten die Böhse Neffen mit den besten Liedern der Böhse Onkelz auf.

 

Neben den zahlreichen Bands, sorgen auch die DJ’s für ein krachendes Nachtleben bei der Tuttlinger Kneipentour. Im Puzzles legt Dj BBC ft. Amu (Beatlines) einen Mix aus Black und RnB auf. DJ Fazio & Terraz sorgen für karibische Beats mit einer Cuba Night in der C7 CafféBar und im Cocoon gibt es RnB und Latino Rhythmen von DJ Jay Jones. Eine Italian Night steht im Cafe Como mit DJ Oriano auf dem Plan und DJ Shakeshifter sorgt mit Mainstream und Chart-Musik im Hexenkeller für ordentlich Stimmung.

 

Im Vorverkauf kosten die Tickets 8,50 €, an der Abendkasse bekommt man sie für 12,- €. Offizieller Beginn der Veranstaltung ist 21 Uhr.

Whiskey des Mon.OKT. 2019

GlenAllachie 12 Jahre

46 % – 0,7 l

Die Historie von GlenAllachie ist eher kurz: Gegründet wurde die Destillerie erst 1967 mit dem Ziel, möglichst viele Liter leichte und fruchtige Speyside-Malts für die Blends der Chivas Brothers zu brennen.

Nach der Übernahme 2017 hat sich das geändert: Billy Walker – der Mann, der schon die Buchstaben in der Mitte von BenRiach und GlenDronach groß machte – ging sofort an die Arbeit. Über 40.000 Fässer gehören zum Whisky-Bestand von GlenAllachie, sie sind der eigentliche Schatz der Destillerie.

Denn bis die Single Malts im eigenen Stil fertig sind, werden erst mal jede Menge Whiskys aus Bestandsfässern abgefüllt. Auch der GlenAllachie 12 Jahre gehört dazu.

TASTING:

Aroma: im Vordergrund Butterscotch und Honig – dazu Rosinen und Mokka

Geschmack: wunderbar süß nach Honig, Marzipan und Bananen gefolgt von Butterscotch und Rosinen

Abgang: mittellang – wohltuend

Whiskey des Mon.Seb. 2019

Jameson Cooper´s Croze

43 %

Wer sein Talent bereits seit fünf Generationen in der Familie vererbt, verdient eine Würdigung, an der sich auch die nächsten fünf erfreuen können. Cooper’s Croze – Teil der Whiskey-Makers-Serie – ist ein irischer Whiskey, mit dem die Handwerkskunst unseres Head Cooper Ger Buckley gewürdigt wird.

Eine der drei Abfüllungen aus Jameson’s „The Whisky Makers Series“ – The Cooper’s Croze ist ein traditionelles Werkzeug eines Küfers, mit dem die Nut in die Fassdauben für die Deckel der Fässer gezogen werden.

Diese Abfüllung beinhaltet Whiskeys, die in first-fill American Oak-, exBourbon- und exOloroso-Sherryfässern lagerten.

TASTINGS:

Aroma: sehr fruchtig im Aroma, reife Früchte und süße Töne von Toffee und Vanille, dahinter würziges Eichenholz mit deutlichen Röstaromen

Geschmack: wieder Früchte, dann deutlich der Sherry-Einfluss – dazu nussige Noten, Toffee und Vanille wieder sehr präsent – im Hintergrund Zimt und Edelbitterschokolade

Abgang: lang im Abgang – Vanille und würzige Eiche sind sehr präsent

Whiskey des Mon.Juni 2019

Old Ballantruan Peated

50 % – 0,7 l

Der Old Ballantruan wird in der Tomintoul Distillery in der Speyside produziert und verdankt seinen Namen der gleichnamigen Quelle Ballantruan in den Cromdale Hils, nahe des Dorfes Tomintoul. Untypisch für diese Region, wird zur Herstellung dieses Single Malts stark getorftes Malz mit 55ppm Rauchanteilen verwendet.

TASTING:

Aroma: angenehm rauchig mit feinen und fruchtigen Noten

Geschmack: mild und rauchig mit fruchtigem Körper – Anflüge von Zitrusfrüchten und Nüssen

Abgang: lang anhaltend mit Rauch und einer feinen Süße

Whiskey des Mon. April 2019

Hazelburn 10 Jahre

46 % – 0,7 l

Campbeltown ist eine Stadt in Schottland, die von manchen als eigenständige Whiskyregion angesehen wird. Einige Destillerien sind dort ansässig und liefern vorzügliche sowie vorbildliche Single Malts mit einem unverwechselbaren Charakter, die als Campbeltown Whisky zusammengefasst werden. Die Springbank Distillery ist mit am bekanntesten und veröffentlicht nicht nur unter dem eigenen Firmennamen hochwertigen Scotch mit dem gewissen Etwas. Auch der Hazelburn 10 Jahre Campbeltown Whisky und seine Mitstreiter stammen von dieser Brennerei. Der zehn Jahre alte Scotch stellt dabei den Klassiker und das Aushängeschild der Produktserie dar.

TASTING:

Aroma: warme Birnen und Äpfel gefolgt von Honigwaben und Karamell sowie Toffeenoten

Geschmack: zart und weich auf der Zunge – dennoch komplex mit Vanille, Karamell und Eiche gefolgt von Honig sowie einem Hauch von Lakritz und Zitronenschalen

Abgang: lang cremig mit Milchschokolade und Eiche

Whiskey des Mon. März 2019

Bushmills Red Bush

40 % – 0,7 l

Sorte: Blended Whisky

 

Die Old-Bushmills-Brennerei ist eine Whiskeybrennerei in Nordirland. Sie ist eine der ältesten Whiskeybrennereien der Welt mit einer mehr als 400-jährigen Tradition. Standort des Unternehmens ist Bushmills im County Antrim. 

Red Bush ist ein Blend aus Malt und Grain Whiskeys, der für den amerikanischen Markt entwickelt wurde. Der weiche und ausbalancierte Whiskey soll vor allem Whiskeyneulinge auf den Geschmack bringen.

TASTING: 

Aroma:                      Geröstete Eiche und süße Vanille

Geschmack:            Leicht nussig und weich mit Karamell

Abgang:                    Ausbalanciert mit süßen Akzenten