Halloween

Beginne Deine Halloweennacht mit einem schaurig, leckerem Essen in Deinem Irish Pub.

Wenn die dunklen Geister des Hungers besänftigt sind, kann Deine Nacht der Nächte

beginnen.

Halloweenkarte

 Kürbiscremesuppe mit Sahnehaube

 EUR 4,80

 Nüsslesalat mit Sonnenblumenkernen, Hirtenkäse und Kartoffeldressing 

klein EUR 9,90/groß EUR 11,30

 ***

Drei Schweinefilets mit Kürbisgemüse und Kartoffelgratin an Orangen-Balsamico-Sauce EUR 18,80

 Rinderrücken mit Macaire Kartoffeln, dazu Rosenkohl an Burgunder-Senf-Sauce

EUR 24,80

 Lamm Ossobuco mit roten Nudeln und Gemüseragout EUR 26,80

 ***

Halloween Brownie an Himbeersauce und Vanilleeis EUR 6,20

Euer Irish Pub Team

Die Tuttlinger Kneipentour 2019

Die Tuttlinger Kneipentour

Es ist wieder soweit:

Der Countdown läuft: Nicht mehr lange, dann verwandelt sich die Donaustadt wieder in eine krachende Festmeile mit viel Livemusik in und um die neue Fußgängerzone. Die Tuttlinger Kneipentour geht am Samstag, 12. Oktober, in die 20 Runde. Insgesamt stehen acht Bands und fünf DJ’s in den Kneipen und Cafés der Stadt auf der Bühne.

 

Auf dem Plan: ein bunter Mix aus verschiedenen Musikrichtungen, sodass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Die beliebtesten Partyhits und viel gute Laune gibt es mit Black Betty im W6, im Cafe Schlüssel lassen The Recalls mit ihrem Garage Rock die 60-Jahre noch einmal aufleben und das strum&bass-trio sorgt mit Rock- und Popklassikern im LaVie für ordentlich Stimmung.

In der Pils-Bar Notlösung gibt es harte Heavy Rock Töne mit der Band Neverhalfsix. Im Irish Pub sorgen Superclusive mit Rock’n Pop’n Jazz’n Blues für viel gute Laune. Rockig geht’s auch in der Cafe Bar Plaza zu: Pig-Ass & The Hoodlums spielen Rockabilly für die Gäste. In der Geheimratsecke schwingt Janik Setz ruhige und poppige Töne an und in der Dragon Bar treten die Böhse Neffen mit den besten Liedern der Böhse Onkelz auf.

 

Neben den zahlreichen Bands, sorgen auch die DJ’s für ein krachendes Nachtleben bei der Tuttlinger Kneipentour. Im Puzzles legt Dj BBC ft. Amu (Beatlines) einen Mix aus Black und RnB auf. DJ Fazio & Terraz sorgen für karibische Beats mit einer Cuba Night in der C7 CafféBar und im Cocoon gibt es RnB und Latino Rhythmen von DJ Jay Jones. Eine Italian Night steht im Cafe Como mit DJ Oriano auf dem Plan und DJ Shakeshifter sorgt mit Mainstream und Chart-Musik im Hexenkeller für ordentlich Stimmung.

 

Im Vorverkauf kosten die Tickets 8,50 €, an der Abendkasse bekommt man sie für 12,- €. Offizieller Beginn der Veranstaltung ist 21 Uhr.

B12 Live im Pub Tuttlingen

Continental mit Rick Barton im Irish Pub

Das Gründungsmitglied der Dropkick Murphys – RICK BARTON – kommt mit seiner neuen Band CONTINENTAL am 18.November in unser Irish Pub!

Der aus Bosten kommende Rocker hat zusammen mit seinem Sohn Stephen am Bass die letzten fünf Jahre als Frontmann seiner aktuellen Band und Herzensangelegenheit gewidmet. CONTINENTALs Sound ist beseelter Rock´n´Roll, klar und simpel.

„Continental ist die Lust am Rock’n’Roll mit einem deftigen Schuss Punk und einer guten Brise Folk und Blues. Nun sind Sohn Stephen Barton und Vater Rick Barton mit Continental zurück auf ihrer nächsten Europatour um ihre Veröffentlichungen vorzustellen. Conitnentals Musik im Allgemeinen hebt sich durch Bartons persönliche Geschichten und erzählerischen Elementen vom Standardrockplatten ab. Und das Gemisch aus Rock, Punk, Folk, Country und Blues wird durch langjähriger Bühnenerfahrung gekonnt inszeniert.“

Und jetzt der HAMMER: Dieses Konzert ist für euch KOSTENLOS!

Bitte beachtet den früheren Start der Band um 20 Uhr.

 

Wann: 18. November

Wo: Irish Pub Tuttlingen

Uhrzeit: 20 Uhr

Eintritt: Frei

Halloweenparty mit Analog Spin

Am 31. Oktober feiern wir mit euch Halloween. Mit dabei ist ANALOG SPIN.

 

ANALOG SPIN begeistern mit einem Mix aus Delta Blues, Rockabilly, Rhythm and Blues, 60s Garage, Psychodelic Rock n´Roll, Mod, Mersey beat, Surf Music, Motown, Funk, Reggae und einigen modernen Stücken.

Die Tuttlinger Kneipentour

07.04.2018.  21:00 Uhr

AUDESNO – Die 70er Rock Show Band

AUDESNO haben es sich zum Ziel gemacht, die besten Classic und Hardrock Songs der 70er Jahre in ihren Konzerten weiter leben zu lassen.
Wer erinnert sich nicht an die Hits von Led Zeppelin, Deep Purple, Jimmy Hendrix, Sweet, Slade oder Black Sabbath, mit denen uns so viele Erinnerungen verbinden …
AUDESNO lebt auf der Bühne den Spirit der damaligen Zeit und überzeugt ihr Publikum mit unbändiger Spielfreude und einer authentischen Live Show, die alles bietet, was das Rockerherz begehrt.
Ehrlich gespielter Hardrock vom Feinsten, mit einem kleinen Schuss AUDESNO in der Interpretation.
Zusammen mit ihrem Publikum taucht AUDESNO ab in eine Zeit, als Rockmusik, Schlaghosen, Plateauschuhe und lange Haare noch Ausdruck von Rebellion waren.
In Rock we trust.

ST. PATRICK´S DAY mit DIRTY SPOON

DIRTY SPOON – Finest Rock-Cover!

Die Band DIRTY SPOON setzt sich aus sechs gestandenen und bühnenerfahrenen Musikern aus dem Raum Villingen-Schwenningen zusammen. Mit fünf Instrumentalisten sowie einem Sänger frönen sie ihrer großen Leidenschaft: Rock-Musik! Souverän und überzeugend decken sie alle Spektren des breitgefächerten Genres ab. DIRTY SPOON bereitet einen mitreißenden Cocktail aus 6 Dekaden Rock ´n Roll und spricht damit ein sehr breites Publikum an. Dabei steht der Spaß auf und vor der Bühne an erster Stelle! Diesen Spaß zelebriert die Band auf eine ganz eigene, ansteckende Art. Und so lässt sich das Publikum gerne auf eine Zeitreise durch die Rock-Historie mitnehmen. Jürgen „Gogi“ Brander am Schlagzeug und Martin Weber am Bass legen das mächtig schiebende Fundament der Band. Darauf setzen sich die Gitarristen Ingmar Weinmann und Gerhard „Chiro“ Berthold, sowie Keyborder Matthias „Matze“ Vollmer. Mal schreien und stampfen die Gitarren im Stil der 70er Jahre, mal flüstert und perlt das Piano in der 90er Feuerzeug-Ballade. DIRTY SPOON das bedeutet Dynamik, Vielseitigkeit, Leidenschaft und Spielfreude. Oder ganz einfach: Finest Rock-Cover!

Band:

Bernhard Czmiel Jürgen Brander Martin Weber Ingmar Weinmann Gerhard Berthold Matthias Vollmer

Leadvocals Drums Bass, Vocals Guitars, Vocals Guitars, Vocals Keyboards, Piano

Im Programm sind u. a. Titel von: Toto Tom Petty Status Quo White Snake The Hooters Kings Of Leon
Rolling Stones Beatles The Police ZZ Top Marillion Deep Purple
Rolling Stones Pink Floyd Beatles The Police Bryan Adams

Live im Pub Homefield Four am 16.02.

Homefield Four                         

The Spirit of 70’s Rock                                           

                                              

The Spirit

Homefield Four rocken in klassischer Trio-Besetzung durch die letzten vier Dekaden Musikgeschichte, mit deutlichem Schwerpunkt auf der „Mutter aller Jahrzehnte“: den 70er Jahren !

In jener großen Zeit floss das  Filmblut in TV-Krimis noch nicht hektoliterweise, die ermittelnden Kommissare (bzw. Oberinspektoren!) und die Musiker der angesagten Bands waren noch echte Typen mit Ecken und Kanten, ebenso die Politiker: Als Willy Brandt mit seinem Kniefall in Warschau die Welt veränderte, hatten Deep Purple in England gerade ihr Meisterwerk „In Rock“ veröffentlicht – Wahnsinn!

Überhaupt die Musik der 70er: Sie wurde grundsätzlich von Hand gemacht und oft erschienen in einem Monat

mehr essentielle Rock-LPs oder tolle Hit-Singles als man mit dem begrenzten Taschengeld eines Teenagers kaufen konnte.

Zu Beginn der 80er Jahre allerdings schwächelte der Spirit der 70er schon stark, da verstärkt Drumcomputer in

der Popmusik eingesetzt wurden, um dann, bei Erscheinen des ersten Modern Talking-Albums, endgültig in

ein mehrjähriges Koma zu fallen.

Nachdem er sich in den 90er Jahren schon einigermaßen erholt hatte, geht es ihm inzwischen bei Homefield Four

wieder richtig gut: Neben den größten Hits seiner Zeit und Beatles-Klassikern entdeckten die drei Musiker für

ihr facettenreiches Programm viele teils vergessen geglaubte Songperlen, wie z.B. Nils Lofgrens „No Mercy“

oder „Couldn’t Get It Right“ von der Climax Blues Band, die vom Publikum live stets frenetisch gefeiert werden.

Wenn Homefield Four auf die Bühne gehen heißt es „All Right Now“ und am Ende der Party „God Gave Rock’n’Roll

To You“ und dann ist klar: „Everyone’s A Winner“!

 

Bandbio

Homefield Four wurde 2004 von Gitarrist und Sänger Markus Hillmer gegründet, der auch für die musikalische

Leitung und Arrangements verantwortlich zeichnet.

„Das Schöne bei HOMEFIELD FOUR ist der Spirit!“ schwärmt der Hendrix-Fan. „Die 70er Jahre waren und bleiben musikalisch ein ganz besonderes Jahrzehnt, das wie kein anderes für Vielfalt an Ausdrucksformen und handwerkliche Brillanz in der Rockmusik steht und für ein Lebensgefühl und ein Meer von Songs, die einen immer wieder begeistern!“

 

Für die tiefen Töne bei Homefield Four zuständig ist der vielseitige Bass – Routinier Henning Kiehn aus dem Hamburger Westen, der als Kenner von Blues- und Soulgeschichte auch als Sänger seine eigene Identität in die Band einbringt. Henning Kiehn arbeitete live und im Studio in ganz unterschiedlichen Bereichen wie Rock, Pop, Jazz, Musical und Theater, u.a. für Eva – Maria Hagen.

 

Für den guten Drumgroove, Percussion und die dritte Stimme bei HOMEFIELD FOUR sorgt

Krzysztof Szczotka, der sein Instrument an der Akademia Muzyczna in Bydgoszcz erlernte um

anschließend mit vielen Warschauer Bands und Orchestern ganz Europa zu bereisen.

 

Homefield Four sind aus guten Gründen seit Jahren in der deutschen Live – Scene eine feste, verlässliche Größe:

THE SPIRIT IS ALIVE AND WELL!